Impressionen vergangener Veranstaltungen

An dieser Stelle möchten wir Ihnen die Möglichkeit geben, sich einen Eindruck über die von Elephant Event Production GmbH durchgeführten Veranstaltungen zu machen. Das Reportoire erstreckt sich nicht nur über klassische Licht- und Toninstallationen, sondern auch über Projektionen, Personalversammlungen, Theaterstücke, Musicals, Konzerte oder Festinstallationen.

Die im Jahr 2015 gegründete Elephant Event Production GmbH zeichnet sich aus, durch die Lieferung von nachhaltigen Ergebnissen – im Sinne von langfristigen Lösungen und Beziehungen -, die Schaffung von Vertrauen durch Transparenz und fachlicher Kompetenz, die Gewährleistung von Planungs- und Ausfallsicherheit sowie dem Kunden, den Lieferanten, etwaigen Dritten und vor allem den Mitarbeitenden gegenübergebrachten Fairness.

Gerne können Sie sich davon anhand unserer Berichte zu ausgewählten Veranstaltungen aus der Vergangenheit ein eigenes Bild zeichnen.

750 Jahr Jubiläum Gebäudeillumination

Gedenkturm Großbeeren – Stadt Großbeeren – 1. und 4. Quartal 2021
Gedenktrum Großbeeren

Die Stadt Großbeeren hat im Rahmen einer beschränkten Ausschreibung zum 750 Jahr Jubiläum um Abgabe eines Angebotes zur Ausführung der lichttechnischen Dienstleistung gebeten. Hierzu wurde ein Beleuchtungskonzept erarbeitet, welches folgende Aspekte beinhaltet: Anbringung der Jubliäumslogos, Windlastberechnung der Banner, gebäudeschonende Installation, Witterungsbeständigkeit nach IP65, volle Automatisierung und energiesparende LED-Scheinwerfer.

Im Rahmen der Beauftragung wird der Gedenkturm an die Schlacht bei Großbeeren 1813, im Zentrum der Stadt, von allen vier Seiten farbig angestrahlt. Hierdurch wird eine flächige Grundausleuchtung realisiert. Da sich die Festlichkeit über das komplette Jahr 2021 erstreckt, wird die Farbauswahl im Ausführungszeitraum regelmäßig gewechselt, womit das Thema des Wandels und des Jahresverlaufes aufgegriffen wird.

Die Anbringung der Beleuchtungseinrichtungen erfolgte an den Zwischenebenen des Turmes, um durch eine möglichst steile Beleuchtung der Fassade deren Struktur sichtbar zu machen und die Gefahr der Blendung auszuschließen. Als Komplementär zur beschriebenen flächigen Fassadenbeleuchtung werden architektonische Details des Turmes akzentuiert. Dies sind ausgeleuchtete Fensterlaibungen und andere sich von der Fassade abgrenzende Elemente. Diese Elemente werden so ausgeleuchtet, dass klare Konturen im Vergleich zur Fassade herausgearbeitet werden, wodurch eine dreidimensionale Wirkung entsteht.

Da es sich um eine temporäre Installation von Veranstaltungstechnik handelt, werden nur klemmende Anschlagmittel und Gewichte verwendet, sodass die Struktur des denkmalgeschützen Gebäudes nicht beschädigt wird. Die veranstaltungstechnische Planung beinhaltet in diesem Zusammenhang die Berechnung von Windlasten, Kragarmen und Standsicherheitsnachweisen.

Die Elephant Event Production GmbH freut sich gemeinsam mit der Stadt Großbeeren dieses Projekt, auch während einer Zeit, in der Events mit Publikum nicht möglich sind, durchzuführen. Auch die positive Resonanz der Bürger*innen Großbeerens verdeutlicht die richtige Entscheidung, eine solche Illumination durchzuführen.

Tanzshow Soul Dance

“Soul Dance – Geschichte des Paartanzes” – Admiralspalast, Berlin – Robert Beitsch – September 2018
Tanzshow “Soul Dance – Geschichte des Paartanzes”

Soul Dance war eine Tanzshow aus Swing-, Latin-, Funk- und Soul-Tänzen, die im Admiralspalast Berlin stattgefunden hat.

Das Ensemble bestand aus 20 Paartänzern mit insgesamt 124 Meistertiteln, darunter drei Tanzweltmeistern. Unter anderem waren die Weltmeister Sergey und Viktoria Tatarenko, Gold-Medailiengewinner der letzten Paralympischen Spiele Heinrich Popow, Angelina Kirsch, Jessica Paszka und Sarah Lombardi beteiligt. Begleitet wurde die Show von einem zwölfköpfigen Orchester und den Sängern Keith Tynes, Daniel Keeling, Mizmoni und Tutu Tutani, unter der musikalischen Leitung von Genya Ginzburg.

Das Team der Elephant Event Production GmbH war als Generalunternehmer im Bereich der Veranstaltungstechnik von der ersten Idee, über den Aufbau und die Durchführung der Show bis hin zum Einladen des letzten Cases, für die Planung und Umsetzung von Bühne, Licht, Pyro, Ton und Requisite verantwortlich.
Zur Erweiterung der Szenenfläche und um dem Publikum die Leidenschaft der Tänze näher zu bringen, wurde auf Kundenwunsch ein neun Meter langer Bühnensteg errichtet, welcher über die vorhandene Bestuhlung in einer Rundbühne endete. Dadurch war das Geschehen dem Publikum zum Greifen nahe.
In enger Absprache mit der Produktion wurden die geforderten szenische Effekte erarbeitet und umgesetzt. So wurde während der Aufführung eines „Paso Doble“-Tanzes die Szene mit einem zwölf Meter breiten Feuereffekt begleitet. Als weitere Spezialanfertigung wurde ein Konzertflügel dahingehend umgebaut, dass eine verfahrbare, begehbare und betanzbare Requisite zur Verfügung stand.

Zur Reduktion der Produktionszeit am Veranstaltungsort wurde die Planung, Probe und Durchführung im Rahmen der modernsten veranstaltungstechnischen Möglichkeiten gestaltet. Dies beinhaltete die Anfertigung der Lichtplanung und Visualisierung im virtuellen Rahmen, sodass die vorbereitenden Tanzproben und späteren Lichteffekte miteinander synchronisiert werden konnten. Hierzu wurden Referenzpunkte gewählt, die Raster auf der Bühne repräsentierten: diese Referenzpunkte, welche die gesamte Bühne des Admiralpalastes in 1m² große Felder unterteilte, konnten dann auf verschiedene Probesäle projiziert sowie auch in der 3D-Visualisierung für die veranstaltungstechnische Planung und Programmierung genutzt werden.
Während der Shows umfasste das Team von Elephant einen Lichtoperator, zwei Tonoperator, zwei Followfahrer, zwei Bühnentechniker und einen Bühnenmeister. Eine gute Kommunikation sowohl untereinander, als auch mit den Künstlern, den Mitarbeitern der Spielstätte und der Feuerwehr sorgte für eine gut koordinierte Durchführung an drei ausverkauften Veranstaltungstagen.

Eine Folgeveranstaltung ist in Planung.

Illusions-Comedy-Show-Tour

Peter Valance – 30-50 Termine pro Jahr

Der typische Ablauf einer Show beginnt für uns bereits Wochen vorher, indem die inhaltlichen und technischen Details geklärt werden. Zeitpläne werden erarbeitet und die Ausstattung der Spielstätten mit den jeweiligen Anforderungen der Produktion abgeglichen. In Vorbereitung jeder Tour macht sich unser festes Team an die Planung der Logistik und den Transport. Veranstaltungstechnische Elemente wie Lichttechnik, Tontechnik, Pyrotechnik und Spezialanfertigungen werden disponiert und von uns gestellt. Ablaufpläne und szenespezifische Lichtprogrammierungen, die wiederum an die jeweiligen Lokalitäten angepasst werden können, werden erstellt. Der Probebetrieb wird ebenfalls von der Elephant begleitet.

Beim Eintreffen an der Spielstätte wird in der Regel zunächst Rücksprache mit der lokalen Crew gehalten. Auf- und Einbauten, sowie benötigte Übergabepunkte von Wasser, Strom, Licht und Ton werden besprochen. Anschließend werden die Requisiten aufgebaut und eingerichtet, zusätzliche Veranstaltungstechnik wird in die Bühne eingebracht. Anschließend werden die Lichtdurchläufe, Spezialeffekte und gefährliche szenische Handlungen geprobt und ein Soundcheck durchgeführt.
Während der Show werden die Positionen des Lichtoperators, Tonoperators, Bühnentechnikers und Pyrotechnikers von der Elephant besetzt. Nach der erfolgreich durchgeführten Show findet der Rückbau und das Verladen des veranstaltungstechnischen Equipments statt, um am Folgetag den nächsten Spielort anzufahren.

Zudem wird der Ablauf gemeinsam mit Peter Valance in einem Feedbackgespräch reflektiert.
Zum Ende einer erfolgreichen Tour wird sowohl das Equipment, als auch die Großillusionen geprüft und in Stand gehalten.

Durch die langjährige erfolgreiche und effektive Kooperation mit Peter Vallance und dem festen Team der Elephant hat sich eine vertrauensvolle und verlässliche Zusammenarbeit entwickelt, welche durch stetige Reflexion gemeinsam optimiert wird.

Kontaktieren Sie uns!